Tom Eckel

…Nachdem ich Das Ganze 1 Jahr verfolgt und überlegt habe…..Testschuhe ausprobiert habe….hab i nu meine eigenen und dann beim Kybun Gott Jürgen noch persönlich abgeholt! Einfach nur geil! Wirklich laufen wie auf Wolken! Allen Kritikern und Skeptikern sei gesagt: Unverbindlich von Jürgen beraten lassen, Testschuhe unverbindlich ausprobieren und wer dann sagt das is nix….dem glaub i des ned.Seit 27 Jahren alle möglichen Schuhe und Prothesen ausprobiert….jetzt mit Genium X3 und Jürgens Kyboot läuft’s rund….bzw. auf Wolken. Probierts einfach aus….die Pionierarbeit die Jürgen leistet, wird auch bei euch Früchte tragen…..

Udo

…Keine Ahnung , wie viele Schuhe ich schon ausprobiert habe, als Knieexamputierter , sind gute Schuhe sehr wichtig. ENDLICH kann ich sagen , daß ich meine wirklich unterstützenden kyBoot Wunderschuhe zu meiner Prothese gefunden habe. Nix mehr anderes !!! Werden Sicherlich nicht die letzten kyBppts sein , die ich mir leiste. Gib bitte nicht auf , um die kyboot noch viel bekannter zu machen. Jeder der sie sich anschafft , wird dir DANKBAR sein . Liebe Grüße . Udo

Susanne

…weil er einfach alles ausgleicht. Des weiterentut mir bei anderen Schuhen nach kürzester Zeit der Fuss weh, dass habe ich beim Kyboot alles nicht. Es werden halt auch von Anfang an die Muskeln ganz anders trainiert. Ab und zu sollte man natürlich auch mal einen anderen Schuh anziehen, damit es nicht einseitig wird. Aber für mich ist zum Laufen für längere Strecken, schwieriger Untergrund und im Geländer der Kyboot mit Abstand der beste Schuh. Du musst natürlich am Anfang ein bissl Geduld haben. Normale Schuhe sind viel härter und nicht so flexibel. Ich habe mich ab dem ersten Moment wohl gefühlt. Hoffe das es den Interessenten hilft als Erklärung? Ich bin OS amputiert.

Ann Katrin Heim-Heilerzieherin

…in einem Kindergarten tätig bin. Ich arbeite teilweise 10 Stunden am Tag. Bin so gut wie immer auf den Beinen, laufe viel, hebe und trage Kinder und bücke mich ständig. Meine Gelenke sind daher sehr strapaziert, den ganzen Tag schmerzen meine Füße und meine Beine fühlen sich schwer wie Blei an. Meine Schulter und mein Rücken sind kontinuierlich verspannt. Lange habe ich nach einem geeignete Schuh gesucht, der sich nicht viel ein Klotz Anfühlt. Dann konnte ich die Kyboot- Probierschuhe laufen und war überzeugt! Die Kyboot sind der Wahnsinn! Meine Gelenk und Rückenbeschwerden sind deutlich vermindert und ich habe keine Schweren und schmerzenden Füße und Beine mehr. „Laufen wie auf Wolken“ trifft hier absolut zu. Ich finde den Preis im ersten Moment hoch, doch man investiert in ein neues Lebensgefühl und seine eigene langfristig Gesundheit. 100% Zufrieden!

Oliver

…zu seiner Seite gepostet. Ich wurde neugierig. Warum? Ich bin links Oberschenkelamputiert und habe rechts ein kaputtes Sprunggelenk, welches mir immer wieder Schmerzen verursacht. Vielleicht lindert dieser Schuh dieses Problem.Ein erster Kontakt per E-Mail erfolgte, und Jürgen bot sich sofort an, mir ein paar Testschuhe zur Verfügung zu stellen. Nach 14 Tagen war ich überzeugt und habe mein Paar bestellt.
Was hat mich überzeugt?
Man geht wie auf einer Wolke. Im Vergleich zu meinen Salo…. Schuhen, bei denen jeder Schritt sich wie ein strammer Stechschritt anfühlt, ist dies im KyBoot ein weiches Gehen. Man rollt sehr angenehm ab. Auch alternierend die Treppe gehen ist einfacher geworden. Mein Schritt ist leiser (jetzt kann ich mich anschleichen ). Auch auf der Straße ein viel besseres Gehgefühl. Und das ist jetzt der erste Eindruck nach ein paar Wochen Einsatz.
Okay, günstig ist anders. Aber mir tut der Schuh gut. Und deswegen bin ich überzeugt, einen guten Kauf gemacht zu haben. Ich kann diese KyBoots nur weiter empfehlen.
Aber ich habe die Hoffnung, dass sich auch dies positiv ändert. Einen ganz besonderen lieben Dank für dich Jürgen. Durch dein
enormes Engagement werden noch viele Menschen auf den KyBoot
aufmerksam und lassen sich hoffentlich inspirieren diesen Schuh zu tragen.

Treue Kundin - prothesen tuning

…bewegte ich mich äußerst mühselig vorwärts da ich von sehr starken Nervenschmerzen geplagt werde. Durch einseitige Belastung hat sich am linken Fuß zusätzlich ein Senk-Knickfuß gebildet. Hierdurch steht der Knöchel auf der Innenseite deutlich heraus. Normales Gehen war nicht mehr möglich. Auch hatte ich taube Zehen und Missempfindungen an beiden Füßen. HATTE …
Seit 2 Monaten trage ich den KyBoot und seitdem hat sich einiges getan. Meine Schmerzen haben sich deutlich reduziert und ich kann meist zügig, ohne humpeln, gehen. Die Missempfindungen und Taubheit der Zehen hat sich wesentlich gebessert. Ich kann wieder Untergrund spüren (Steine, Boden und die Falten der Socken) . Nachts habe ich meist keine Schmerzen mehr.
Ziehe ich die Schuhe aus, wird es etwas problematischer.
Aber ich habe die Hoffnung, dass sich auch dies positiv ändert. Einen ganz besonderen lieben Dank für dich Jürgen. Durch dein enormes Engagement werden noch viele Menschen auf den KyBoot aufmerksam und lassen sich hoffentlich inspirieren diesen Schuh zu tragen.Schöne Grüße,Karin

Meinungen von Rudio Schuklz über den KyBoot

…wissen. Ich bin links Oberschenkel amputiert , habe außerdem noch Schwierigkeiten mit der gesunden Hüfte – Piriformis defekt . Jürgen fragte mich dann was ich für Schuhe trage ? Ich sagte die flachen Dogger mit Einlage . Daraufhin fragte er mich ob ich schon mal was von den Kyboot – Schuhen etwas gehört habe ich sagte nein. Dann schicke ich mal welche zum Ausprobieren. Was soll ich Euch sagen – es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht !!!! Und ich werde mich in absehbarer Zeit mit den Luftkissen – Schuhen eindecken . Vielen Dank nochmal für diese Erfahrung.

Patrizia

…hat sich um ein Vielfaches verbessert. Auch habe ich viel weniger Probleme mit meinen Bandscheiben u laufe wie auf Wolken. Ich kann den KyBoot nur empfehlen … er ist nicht nur für Prothesenträger eine Bereicherung. Herzliche Grüße u viel Erfolg Patricia

Monika Kühlwein

…mit den Schuhen läuft. Letztens waren meine KyBoots nass geworden und ich musste auf einfache Schuhe umsteigen, da ging gar nichts mehr. Bin wie so ein „Steifmännchen“ gelaufen. Um Himmels Willenhttps://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/fe8/1.5/16/1f623.png😣 nie wieder.

Jutta

…laut meinem Mann ist der Gang « normaler », sprich weniger hinken und vor allem habe ich ein Gefühl der Sicherheit, die Fallangst ist weg ! Und ich kann die 2 km trotz zahlreichen Hindernissen, wie Straßen Überquerungen mit abfälligen Trottoirs, Kopfsteinpflaster, (fast) ohne Gehhilfe bewältigen. Auch das Gehen über Rasenflächen, das ich bis jetzt immer vermieden habe, scheint jetzt möglich.
Als kleinen „Nachteil“ kann ich nur sagen, dass man sich wohl schnell dermaßen an diesen weichen Auftritt gewöhnt, dass man dann seine anderen Schuhe als unbequem und eben als zu hart empfindet. Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinen ersten Kyboots und werde diese natürlich in meinem Bekanntenkreis empfehlen.
Heute Morgen bin ich ohne Stock über eine größere Rasenfläche gegangen, das ist für mich ein echter Fortschritt!!!

Folie11

…ungewohnt. Das Gangbild insbesondere das Abrollen des Fußes hat sich schnell und deutlich verbessert. Mein nicht amputiertes Bein dankt es mir auch!. Ich hab durch den KyBoot Luftkissenschuh viel mehr Lebensqualität geschenkt bekommen.
Der Unterschied zwischen ,, normalen Schuhen‘‘ und dem KyBoot sind ,,Welten‘‘. Wechselt man von KyBoot auf seine alten Schuhe, so ist das eine Katastrophe!.

Evelin

…Das Gehen darin war leicht und ich kam, trotz meiner kleinen Größe, sehr flott voranNach meinem Umzug werde ich mir ein paar KyBoots bestellen.
Kyboot ist ein Schuherlebnis!

Maria Klein

… her sehr heftig aber ich werde mir auf jeden Fall noch die Stiefelfür den Winter und ein Paar Ballerina davon zu legen. Allen fällt auf das sich mein Gangbild extrem verändert hat und es nicht mehr auffällt, das ich Prothesenträger bin, auch kann ich jetzt die Treppe im Wechselschritt rauf und runter gehen, was ich vorher nicht konnte. Ich brauch die diabetischen Weichbetteinlagen nicht, da die Luftfetterung die Stösse sehr gut auffängt. Mein Rücken tut nach 14 -18 Stunden Prothesenlaufen nicht mehr schmerzen, ich kann länger gehen und vor allem stehen ohne das ich ständig nach einer Sitzgelegenheit suchen muss. Ich bereue es nicht diese Schuhe ausprobiert zu haben. Selbst meine Krankengymnastin ist sehr begeistert von diesen Schuhen uund erstaunt wie schön und gleichmässig mein Gangbild geworden ist. Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken das ich die Möglichkeit haben durfte diese perfekten Schuhe zu testen und zu kaufen. Im Vergleich zu allen anderen Prothesenschuhe, wie Finn Comfort und Medi absolut kein Vergleich, der KyBoot überragt sie alle Mit freundlichen Grüssen M. Klein

feedback_caps.png